Quelle: Regionalverband Südlicher Oberrhein

Digitalisierung und Wohlbefinden werden eher selten in einem Atemzug genannt. Beim Bürger-Workshop in Löffingen, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, stand genau das im Mittelpunkt. Wie muss eine smarte Kommune beschaffen und deren Verwaltung aufgestellt sein, damit die Bürgerinnen und Bürger sich wohlfühlen in ihrer Stadt?

Experten von ITEOS haben den Workshop in Form eines „World-Café“ moderiert und mit den Teilnehmern Ideen zu sechs Handlungsfeldern erarbeitet. Die Digitalisierung wurde unter unterschiedlichen Aspekten beleuchtet – wie macht sie das Leben einfacher, ist sie Chance oder eher Bedrohung? Die Teilnehmer waren sich darin einig: Car-Sharing, mehr Ladestationen für Elektroautos, Wertschöpfung vor Ort, nachhaltiges Bauen ohne Sondermüll, lange Öffnungszeiten der Verwaltung für Vollzeitbeschäftigte – all das schafft ein Klima des Wohlfühlen und erleichtert unseren Alltag. Damit die Vorschläge aus dem Workshop umgesetzt werden können, werden sie, zusammen mit einer grundlegenden Digitalisierungsstrategie inklusive Maßnahmenplan, dem Gemeinderat zur Beratung vorgelegt.